Wir begleiten einzelne Menschen, Paare, Familien und in Gruppen ...


Systemisch/ FAmilientherapeutisch

Keiner von uns ist eine Insel. Die Beziehungsgeflechte (also die "Systeme"), in denen wir aufgewachsen sind und heute leben, prägen unsere Wahrnehmung der Welt und wie wir uns selbst sehen.

 

Wir gehen davon aus, dass wir alle im Laufe unseres Lebens Strategien entwickelt haben, die uns geholfen haben, in all´den verschiedenen Beziehungskontexten zurechtzukommen. Einige dieser Strategien erleben wir heute als Problem oder Belastung.

 

Wir laden Sie ein, diese Dinge anzuschauen, zu verstehen und nach neuen Ansätzen zu suchen, die das Leben im "Hier und Jetzt" wieder freier und glücklicher sein lassen können.

 

Dabei sind Sie die Expertin und der Experte für Ihr eigenes Leben. Wir unterstützen Sie durch unsere Nähe. Wir würdigen, was sie erlebt haben und begleiten Sie durch unsere Beobachtungen und Fragen in Ihrem inneren Prozess.

 

Karsten ist Mitglied in der:

Deutsche Gesellschaft für systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V.

Gestalttherapeutisch

In der Begegnung mit Menschen geht es für mich darum, das, was mich als Mensch ausmacht in seiner Ganzheit (Gestalt) zu erleben.

 

Wahrnehmen was DA ist: Körperempfindungen und Gefühle … kalte Füße, dicker Kloß im Hals, geballte Fäuste, Trauer, allein sein …

 

WÜRDIGEN, was DA ist: … „Was ist darf sein. Was sein darf ... verändert sich!“ Was mir vielleicht damals als Überlebensstrategie geholfen hat, macht aus bestimmten Gründen heute auch noch Sinn für mich! 

 

Wie „gelingt“ das: … Welchen Sinn macht es hier und heute für mich? Was habe ich davon? So kontraproduktiv es wirken mag oder sogar ist, irgendetwas ist dabei wichtig gesehen zu werden. 

 

Mein Körper und mein Handeln geben mir Hinweise. Manchmal in Form von „störenden“ Symptomen wie Schlaflosigkeit, Kraftlosigkeit und Selbstzweifeln. Etwas tritt damit so stark in den Vordergrund meiner Wahrnehmung, dass ich es nicht weiter ignorieren kann. Etwas aus meinem Leben ruft nach Aufmerksamkeit - ein Thema, eine Begegnung, Erlebnisse - sind noch wirksam in mir, sind noch nicht beachtet worden. Es braucht meine eigene Hinwendung und Beschäftigung damit es integriert werden kann. Damit ich meine Lebensenergie wieder bewusst den Menschen und Dingen in meinem Leben zuwenden kann, die mir am Herzen liegen. 

 

Denn häufig ist das, was wir als Menschen verdrängen und wegdrücken, nicht wirklich weg. Es ist immer noch da und kostet mich Energie und Kraft, damit es ja nicht an die Oberfläche kommt und meinen "produktiven" Alltag stört. Also warum nicht jetzt mal an die Oberfläche damit, Energie und Kraft dafür investieren, indem ich mich gemeinsam mit einer Person meines Vertrauens meinem Inneren stelle?

 

Rahel ist Mitglied in der:

Drama & Theatertherapeutisch

Als Menschen leben wir in Szenen. Wir träumen in Szenen, erzählen uns von Szenen und reinszenieren Begebenheiten, die für uns verletzend oder hilfreich waren.

 

Eine Bühne gibt Gelegenheit, einem Anteil von mir einen Platz zu geben, eine Stimme zu verleihen und sie im geschützten Rahmen agieren zu lassen.

 

Dabei geht es nicht ums „Vorspielen“, sondern im Erleben zu verstehen, welche Muster und Prozesse in mir ablaufen und neue Handlungsmöglichkeiten auszuprobieren.

  

Rahel ist Mitglied in der:


The Association for the Advancement                        of Gestalt Therapy